Da die GKV im Bereich der Zahnversicherung immer weniger Unterstützung liefert, ist die Zahnzusatzversicherung eine besonders wichtige Ergänzung. Als gesetzlich Versicherter müssen großen Teil der Zahnbehandlungskosten selbst übernehmen. Da viele hochwertige Leistungen nur von der Zahnzusatzversicherung übernommen werden, kann ihnen die private Zusatzversicherung umfassende Hilfe leisten.

Mit einer privaten Zahnversicherung können Sie die Lücke schließen, die durch den schwachen gesetzlichen Versicherungsschutz entsteht. Bei Zahnersatz bieten die gesetzlichen Krankenkassen oft nur einen Festzuschuss. Auch im Bereich der Kieferorthopädie können Sie nicht hohe gesetzliche Zuzahlungen erwarten. Hingegen kommt die private Zahnversicherung im vereinbarten Umfang für viele Behandlungen auf.

Leistungen der Zahnzusatzversicherung

Viele Zahnzusatzversicherungen decken folgende Leistungen ab:

  • –  Prophylaxe (z.B. die professionelle Zahnreinigung)
  • –  Zahnbehandlung (z.B. zahnärztliche Leistungen zur Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden)
  • –  Zahnersatz (z.B. Kronen, Suprakonstruktionenund Inlays)
  • –  Kieferorthopädie

Zahnarzt-Spiegel

Für wen eignet sich die private Zahnversicherung?

Jedes GKV-Mitglied sollte sich über die Zahnzusatzversicherung informieren, da die Angebote der Tarife stark variieren. Prinzipiell ermöglicht Ihnen die Zahnzusatzversicherung Vorteile, die durch eine gesetzliche Absicherung im Dunkeln geblieben wären. Zusammen mit Ihrem Versicherer bestimmen Sie, was Ihnen die Zusatzpolice im Detail bietet.

 Was ist zu beachten?

Bevor ernsthafte Zahnprobleme auftreten, sollten Sie sich für eine Zahnzusatzversicherung entscheiden. Denn bereits angefangene oder in die Wege geleitete Behandlungen werden nicht von der Versicherung übernommen. Sie bietet Ihnen meist erst nach Ablauf einer vertraglich bestimmten Wartezeit Schutz. Oft ist die Kostenübernahme in den ersten Jahren auf festgelegte Höchstsummen begrenzt. Allerdings gibt es in diesen Punkten deutliche Unterschiede zwischen den diversen Versicherungsgesellschaften.

Es ist wichtig, dass Sie beim Beantragen einer privaten Zahnversicherung Zahnleiden nicht verschweigen. Wenn Ihr Versicherer herausfindet, dass Sie fehlerhafte Angaben gemacht haben, darf er den Vertrag kündigen. Womöglich müssen Sie dann bereits gezahlte Beträge an den Versicherer erstatten.

Eine Untersuchung durch den behandelnden Zahnarzt muss bereits vor Abschluss einer Zahnzusatzversicherung stattfinden. Sollten Ihnen Zähne fehlen, kann dies zu einem Beitragszuschlag führen.

Wie finde ich den geeigneten Tarif und Schutz?

Da viele sehr günstige Tarife lediglich einen Basisschutz beinhalten, sollten Sie nicht nur einen Blick auf die Kosten haben. Es ist entscheidend, welche Leistungen in den Bereichen Prophylaxe, Zahnbehandlung und Zahnersatz angeboten werden. Somit entscheiden die individuellen Vorsorge-Präferenzen, welche Versicherung für den Einzelnen am passendsten ist.

Comments are closed.